Allgemeine Informationen für     New-York bzw. USA Reise           Nahverkehr (ÖPNV) in            New-York / Manhattan   Umgebung von New-York     Tipps für Ausflüge Unterkunft & Hotel in New-York
       Einreise - Visum - Zoll       (USA & Deutschland)


JFK Airport (Flughafen) New-York
 


Newark Airport (Flughafen) Jersey

 
Nightlife - Ausgehen Party, Bars & Clubs
 Manhattan & Stadtviertel NYC Boroughs (Stadtbezirke) Sightseeing - Sehenswürdigkeiten Essen & Trinken Restaurants Shopping Einkaufen Veranstaltungen Events Musicals & Konzerte Sicherheit Kriminalität
Bauwerke Museen Parks Film Locations - Sex and the City Sonstige    


















Buch Empfehlung New-York Tipp
















Links

Impressum




 

 Sehenswürdigkeiten – Sightseeing in New York City bzw. Manhattan

 


New York City bietet eine unglaubliche Dichte und Abwechslung an Sehenswürdigkeiten. Von beeindruckenden Wolkenkratzern über schöne Parks, legendäre Brücken bis hin zu den berühmten Wahrzeichen der Stadt – hinter jeder Ecke stößt man auf ein neues Highlight, überall gibt es etwas Neues zu entdecken.


sehenswürdigkeit sightseeing New-York Manhattan

New-York City Pass - freier/ermäßigter Eintritt für Sehenswürdigkeiten

Bei so vielen Attraktionen wird es mit der Zeit relativ teuer, wenn man viel besichtigen möchte. Die Eintrittspreise für viele Sehenswürdigkeiten liegen weit über dem, was man aus Deutschland so gewohnt ist.
Abhilfe schaffen hier so genannte Sightseeing Pässe. Mit diesen Pässen haben Sie zu vielen Sightseeing Highlights freien oder reduzierten Eintritt. Es gibt - typisch New-York - nicht nur einen, sondern mehrere verschiedene Sightseeing Pässe.
Diese Pässe gibt es mit 1, 2, 3 oder 7 Tage Laufzeit. Wobei Pässe mit einer längeren Gültigkeitsdauer, pro Tag gerechnet, deutlich günstiger sind.
Wenn Sie viel von der Stadt sehen und besichtigen möchten, lohnt sich der Kauf für Sie!

Ein Sightseeing - Pass spart aber nicht nur Geld, sondern auch Zeit. Bei vielen Sehenswürdigkeiten muss man sich damit nicht in die Warteschlangen an den Kassen einreihen, sondern kann sie einfach umgehen. So verschwenden Sie nicht Ihre wertvolle Urlaubszeit mit Anstehen und Warten - es gibt schließlich Besseres zu tun!

Unser Tipp: Wenn Sie sich für einen Sightseeing Pass interessieren, kaufen Sie online bereits vor Ihrer Reise. So müssen Sie dann nicht vor Ort die Inhalte und Angebote der verschiedenen Anbieter vergleichen, um den für Sie geeigneten Pass zu finden, sondern können direkt mit dem Sightseeing in dieser tollen Stadt starten.

Aktuelle Preise, detaillierte Infos und eine Möglichkeit zur Vorabbuchung für alle New-York Sightseeing Pässe finden Sie hier - natürlich auf deutsch.
 


 

 New York City entdecken & erkunden - Führungen, Spaziergänge, Fahrrad Touren, Tipps

 

 

Zu Fuß durch die Straßen von NYC – Spaziergang in Manhattan

New York City und vor allem Manhattan zu Fuß entdecken – die meisten Touristen legen unglaublich viele Kilometer zu Fuß in Manhattan zurück, ohne es allerdings zu bemerken. Erst abends stellt man dann fest, dass die Füße brennen und man sich nicht vorstellen kann, am nächsten Tag auch nur einen Meter zu Fuß zu laufen. Doch schon am nächsten Morgen geht es wieder los! Es lässt einen einfach nicht los. Hinter jeder Straßenecke warten neue Sehenswürdigkeiten und spannende Dinge, die man, wenn man mit der Subway oder dem Bus unterwegs wäre, oftmals einfach übersehen würde.

Tipp: Mit Stadtführung (Guide) oder mit Hop on Hop off Bussen die Stadt entdecken

So groß das Angebot an Sehenswürdigkeiten in New-York ist, so groß ist auch das Angebot an Stadtführungen und geführten Touren durch die Stadt. Um wertvolle Zeit vor Ort zu sparen und nervige Diskussionen mit Werbern für Touren zu vermeiden, empfehle ich schon vorab via Internet die Angebote zu erkunden und zu buchen.

Allein diese deutschsprachige Seite bietet mehr als 60 verschieden Touren. Von der klassischen Stadtführung via Bus, über Tickets für die beliebten "Hop on Hop off" bis hin zu Spezialtouren (Architekturführung, Gospeltour durch Harlem...) alles ist im Angebot. Ein weiterer Vorteil: Andere Urlauber haben bereits die Touren bewertet. Diese Erfahrungen helfen bei der Auswahl der richtigen Tour.

 

Bus Stadtführung sehenswürdigkeit sightseeing New-York Manhattan


Stadtführungen in New-York bzw. Manhattan

In NYC und vor allem in Manhattan gibt es mehrere Anbieter von geführten Stadtbesichtigungen per Bus.
Der Klassiker dabei sind die Doppeldeckerbusse verschiedener Gesellschaften, die die Sehenswürdigkeiten der Stadt in einer festen Route abfahren. Man kann dann ja nach Belieben aus- und wieder einsteigen (Hop-On/Hop-Off).
Hier finden Sie auf einer deutschsprachigen Seite nähere Infos und Preise. Auch hier empfehlen wir: vorab Buchen - das spart Zeit und Nerven vor Ort.

 

 

 

 

 

 

Fahrrad sehenswürdigkeit sightseeing New-York ManhattanNew York mit dem Fahrrad erleben – Fahrrad ausleihen, Touren, Regeln, ...

New York und insbesondere Manhattan entwickelt sich immer mehr zu einer tollen Stadt auch für Radfahrer. Laut dem ehemaligen Bürgermeister Bloomberg soll New York noch zur „Weltmetropole für Radler“ werden. Während man bis vor ein paar Jahren nur wirklich todesmutige - meistens Fahrradkuriere – im Straßengewühl sehen konnte, steigen mittlerweile auch immer mehr „normale“ New Yorker auf den Drahtesel, um zur Arbeit, zum Einkaufen, o.ä. zu kommen. Gerade zur Rush Hour ist man auf dem Fahrrad einfach besser dran. Während sich dann auf der Brooklyn Bridge die Autos stauen, fahren Radfahrer einfach einen Stock weiter oben ohne Probleme weiter. Dieser Radweg war einer der ersten in NYC überhaupt.
Da es amerikanische Autofahrer im Allgemeinen nicht gewohnt sind, sich die Straßen mit Radfahrer zu teilen, wird das Radwegenetz in der Stadt immer weiter ausgebaut. Zurzeit gibt es knapp 330 Kilometer Radwege. Sogar spezielle Radparkplätze wurden errichtet. Einmal fast um ganz Manhattan mit dem Fahrrad fahren – das ist möglich. Am Ufer des Hudson und East River sowie dem Harlem River gibt es auf beinahe der gesamten Strecke einen extra Radweg, den Manhattan Waterfront Greenway auf einer Gesamtlänge von 51 Kilometern.
Wunderschöne Touren kann man auch im Central Park – ganz im Grünen - unternehmen, den man ohnehin zu Fuß kaum ganz entdecken könnte. Mit dem Rad kommt man hier auch in die entlegeneren Ecken und Winkel.
Wer sich lieber leiten lässt, für den gibt es auch die Möglichkeit an einer geführte Radtour teilzunehmen. Im Programm verschiedener Anbieter sind zum Beispiel Touren durch den Central Park, oder Fahrten von Manhattan aus in einen oder mehrere der Boroughs.

In New York City gibt es spezielle Regeln und Vorschriften für Radfahrer. Diese sollte man unbedingt beachten, wenn man im Big Apple auf eine Fahrrad steigen möchte:

 

- Radfahrer müssen Rücksicht auf Fußgänger nehmen

- Radfahrer dürfen nicht auf den Bürgersteigen fahren
- Radfahrer müssen die Ampelsignale beachten
- Radfahrer müssen mit dem Verkehr fahren

Nach dem Gesetz des Staates New York werden Fahrräder als Fahrzeuge definiert. Das bedeutet, dass Radfahrer die gleichen Rechte aber auch Pflichten haben, die auch für Fahrer von Kraftfahrzeugen gelten.

 

Fahrrad ausleihen in New-York bzw. Manhattan – Rent a Bike, Bike-Sharing,...
 

Rent a bike Manhattan Fahrrad fahren in New YorkIch genieße es jedes Mal in New-York per Rad unterwegs zu sein. Man kommt an Ort, die man sonst nie entdeckt hätte und ist deutlich schneller als zu Fuß.
Für ca. 40 Dollar pro Tag können Sie sich in New York City ein vernünftiges Rad ausleihen. Wichtig sind auch hier Helm und ein Schloss, was bei guten Anbietern selbstverständlich ist. Neben der Erkundung auf eigene Faust, gibt es auch geführte Radtouren im Angebot. Wenn Sie gerne Radfahren, ist dies eine tolle Möglichkeit die Stadt intensiv kenne zu lernen.
Es gibt verschiedene Fahrradverleiher und Anbieter von Fahrradtouren, über die Sie sich gut vorab im Internet informieren können. Einen guten Überblick bietet diese deutschsprachige Webseite.

Vor Ort ein Fahrrad zu suchen, kann viel Zeit kosten. Gerade zur Hochsaison sind die Fahrräder oft vergriffen.

Ausleihmöglichkeiten gibt es u.a. auf der Südseite des Central Parks am Columbus Circle, im Battery Park und am Pier 17 / South Street Seaport. Bei einigen Anbietern ist es auch möglich, das Fahrrad an verschiedenen Stationen wieder zurück zu geben - der sog. "Hop on- Hop Off" Fahrradverleih.
 


Seit Mai 2013 existiert unter dem Namen CitiBike ein Bike-Sharing Systme mit ca. 330 Stationen und 4300 Fahrrädern. Betrieben wird dieser Fahrradverleih von NYC Bike Share. Die Räder stehen momentan in Manhattan, südlich der 59. Straße und in Brooklyn nördlich der Atlantic Avenue sowie westlich der Nostrand Avenue zur Verfügung. Es ist geplant, das Netz in Zukunft noch zu erweitern. Am einfachsten funktioniert das Ausleihen mit der CitiBike App. Dazu benötigen Sie vor Ort eine Datenverbindung.

 


 

 Tipps zum Geld sparen - in New-York bzw. Manhattan gibt's viele und gute Dinge für umsonst

 

 

Fahrräder kostenlos ausleihen

Es gibt die Möglichkeit in Manhattan auch umsonst ein Rad auszuleihen. Die Idee stammt von der Downtown Alliance, einer Initiative, die es sich zum Ziel gesetzt hat, die Lebensqualität speziell in Lower Manhattan noch zu steigern. Ein wichtiger Aspekt dabei ist der Umweltschutz – Fahrrad fahren wird deshalb gezielt unterstützt. Um kostenlos ein Bike ausleihen zu können ist es lediglich notwendig, sich vorher als Nutzer über das Internet zu registrieren. Dazu ist, wie meistens in den USA, eine Kreditkarte erforderlich. Es wird jedoch keine Gebühr erhoben.
 

Umsonst ins Internet

Für Laptop Besitzer: Viele Cafés bieten WLAN für umsonst an. Kostenloses Internet gibt es zudem in den Apple Stores. Dort sind die Computer eingeschaltet und voll betriebsbereit.


Umsonst kostenlos New-York Manhattan

Umsonst Fähre fahren bzw. mit dem Schiff vorbei an der Freiheitsstatue & Ellis Island Staten Island Ferry

Die Staten Island Ferry bietet eine Fährverbindung zwischen Manhattan und Staten Island. Sie wird von der Stadtverwaltung von New York City betrieben. Das Fährterminal in Manhattan befindet sich ganz im Süden, an der Whitehall Street beim Battery Park. Bei der ist 8,5 km langen Fahrt passiert man relativ dicht (in Fotoreichweite) die Freiheitsstaue und Ellis Island.  Die Fähre fährt in beide Richtungen alle 20 Minuten. Die Benutzung ist kostenlos. Man spart sich dadurch die kommerziellen Bootstouren und hat zudem einen tollen Blick auf die Skyline im Süden von Manhattan.


Gefällt Ihnen dieser Reiseführer? Haben Sie noch Fragen oder neuere Informationen?
Die neusten Informationen zu New-York finden Sie auch auf unserer facebook Seite. Dort einfach "Gefällt mir" klicken und Sie bleiben informiert.
Außerdem können Sie dort Fragen zu Ihrer New-York Reise stellen
, die wir oder andere NY Insider gerne beantworten.
Haben Sie aktuellere Informationen oder schöne Bilder bzw. Videos? Posten Sie diese einfach auf unsere facebook Seite.  Andere Manhattan Reisende freuen sich darüber!