Allgemeine Informationen für     New-York bzw. USA Reise           Nahverkehr (ÖPNV) in            New-York / Manhattan   Umgebung von New-York     Tipps für Ausflüge Unterkunft & Hotel in New-York
       Einreise - Visum - Zoll       (USA & Deutschland)


JFK Airport (Flughafen) New-York
 


Newark Airport (Flughafen) Jersey

 
Nightlife - Ausgehen Party, Bars & Clubs
 Manhattan & Stadtviertel NYC Boroughs (Stadtbezirke) Sightseeing - Sehenswürdigkeiten Essen & Trinken Restaurants Shopping Einkaufen Veranstaltungen Events Musicals & Konzerte Sicherheit Kriminalität
               










Buch Empfehlung New-York Tipp








Links

Impressum



 Einreise- , Visum-, Visa Waiver- , Esta- Bestimmungen für USA & Rückreise nach Deutschland


Einreise New-York USA Visa Waiver EstaWICHTIGER HINWEIS: Die Bestimmungen können sich jederzeit ändern. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann von mir für diese Themen wie auch für den ganzen Online Reiseführer NICHT übernommen werden. Im Zweifelsfall empfehle ich das Auswärtige Amt zu kontaktieren.
 

US Visum und Visa Waiver Programm für New-York Reisende

Deutsche Staatsangehörige können für eine Urlaubs- oder Geschäftsreise nach New-York am Visa Waiver-Programm (Programm für Reisen ohne Visum) der USA teilnehmen und so ohne Visum für maximal 90 Tage in die USA einreisen. Vorraussetzung dafür ist:
1.) ein gültiger Reisepass
2.) ein Rück- oder Weiterflugticket als Nachweis, dass Sie innerhalb der 90 Tage wieder ausreisen werden
3.) eine Anreise mit einer regulären Schiff- oder Fluglinie (z.B. nicht mit Privatboot)
4.) eine elektronischen Einreiseerlaubnis - "Electronic System for Travel Authorization" kurz ESTA
Wenn Sie aus anderen Gründen in die USA einreisen möchten (z.B. Studium, Sprachschule, bezahlte oder unbezahlte Arbeit...) ist ein Visum erforderlich.




 

ESTA - Electronic System for Travel Authorization - Pflicht für Einreise mit Visa Waiver

Seit Anfang 2009 ist es Pflicht für alle Reisende, die via "Visa Waiver" in die USA möchten, VOR Antritt der Reise eine elektronische Einreiseerlaubnis zu besitzen. Diese Erlaubnis kann ausschließlich über die, von den US-Behörden eingerichtete Internetseite (https://esta.cbp.dhs.gov) eingeholt werden. Eine Beantragung durch Dritte (z.B. Reisebüro usw.) ist aber möglich. Für das Ausfüllen des Antrags benötigt man die Anschrift in den USA, unter der man sich aufhalten wird, also z.B. den Namen und die Adresse des Hotels, das man gebucht hat. Das zuständige US-Ministerium für innere Sicherheit empfiehlt, die ESTA frühestmöglich, mindestens 72 Stunden vor Abflug einzuholen. Meistens bekommt man seine Einreisegenehmigung innerhalb einiger Sekunden elektronisch erteilt. Diese Genehmigung ist dann zwei Jahre gültig, es sei denn der eigene Reisepass läuft früher ab oder die Erlaubnis widerrufen wird. Seit September 2010 wird für den Antrag auf ESTA eine Gebühr in Höhe von 14 Dollar erhoben, welche innerhalb 1 Woche per Kreditkarte bezahlt werden muß.
Formular Einreise USA I-94WDie ESTA ist zwar Vorraussetzung aber keine endgültige Genehmigung der Einreise. Die endgültige Entscheidung über die Einreise liegt auch weiterhin bei den US-Zoll- und Grenzbeamten vor Ort.

Sollte Ihnen keine Reisegenehmigung erteilt werden, sollten  Sie sich an das Außenministerium
der USA wenden (www.travel.state.gov). Dort bekommen Sie weitere Informationen, wie Sie nun ein Visum beantragen können.
 

HINWEIS ZU BETRÜGERN BZW. TRICKS BEI DER EINREISE

Es gibt Internetseiten, die den offiziellen Seiten zur ESTA ähnlich sehen und für die Beantragung Geld bzw. Bearbeitungsgebühr verlangen. Um diesen Betrügereien zu entgehen, immer die offizielle ESTA Internetseite verwenden!

 

Einreiseformular I-94W und Zoll-Formular

Das bisherige grüne Einreiseformular I-94W des Department of Homeland Security (siehe Foto rechts), das man noch auf dem Flug ausfüllen musste wurde durch oben beschriebenes Verfahren ersetzt. 

Nach wie vor gibt es aber ein hellblaues Formular, das für den US Zoll ausgefüllt werden muss. Diese Formulare erhält man häufig noch während man am Flughafen auf das Einsteigen ins Flugzeug wartet bzw. spätestens dann an Bord.


Bei der Einreise in die USA werden an den Immigration-Schaltern am Flughafen zusätzlich von jedem Reisenden die Fingerabdrücke genommen, sowie ein Foto gemacht. Ein Beamter stellt noch ein paar Fragen zum Grund (engl. purpose) der Reise, wie oft man schon die USA besucht hat, wie viel Geld man dabei hat,...

Meistens ist diese Prozedur aber schnell erledigt - vorausgesetzt man hat alle Formulare richtig ausgefüllt - und dann heißt es "Welcome to the United States of America"!





 

Tipp und Vorschriften zu Koffer, Gepäck und TSA

Als Folge der Terroranschläge vom 11. September 2001 werden die Koffer und Gepäckstücke von Flugpassagiere nach Sprengstoffen o.ä. durchsucht. Zuständig in der USA ist dafür die Transport Security Administration (TSA). Sie gibt Flugpassagieren den Tipp, Koffer und Gepäck nicht mehr abzuschließen oder mit einem speziellen TSA Schloss zu versehen, um Kontrollen zu ermöglichen. Den Tipp unbedingt einhalten: Die TSA hat das Recht, verschlossene Koffer auch gewaltsam zu öffnen bzw. dabei zu zerstören. Da auch Verpackungen geöffnet werden dürfen, ist es ratsam Geschenke usw. erst nach dem Flug zu Verpacken.


 

 Rückreise New-York: Am Deutschen Zoll - Einfuhrbestimmungen, Höchstmengen für Waren

 


Zoll Deutschland USA Mengen Bestimmung

Bei der Rückreise von New-York müssen Sie nach Ankunft am Flughafen durch den deutschen Zoll. Da die Vereinigten Staaten (USA) bekanntlich nicht zur EU gehören, gelten hier die Zollbestimmungen für "Nicht-EG-Mitgliedstaaten" (Drittland). Auch für Reisende aus solchen Staaten gibt es Mengen- und Wertgrenzen für Waren bis zu denen Sie abgabenfrei nach Deutschland einführt werden können. Im Allgemeinen gilt, dass Flug- und Schiffsreisende Waren bis zu einem Wert von insgesamt max. 430,- Euro zollfrei einführen dürfen. Für Tabakwaren und Alkohol gelten extra Bestimmungen, sie zählen nicht zu diesen Waren.





HINWEIS: auch diese Bestimmungen können sich jederzeit ändern! Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann von mir deshalb auch für dieses Thema, wie auch für den gesamten Online Reiseführer NICHT übernommen werden. Genauere und aktuelle Informationen finden Sie in diesen Broschüren:

Freimengen bzw. Wertgrenzen am Zoll für USA Reisende - Stand November 2014 (*,pdf, 260 kByte)

Allgemeine Zollinformationen für Urlauber - Stand Oktober 2014 (*,pdf, 940 kByte)

 

Ablauf der Zollkontrollen in Deutschland bei Rückreise aus New-York bzw. USA

Zoll Deutschland Anmeldepflicht Ausgang RotWenn Sie nach einer Flugreise aus den USA nach Deutschland zurückkehren, haben Sie die Wahl zwischen zwei Ausgängen, einem Roten, für anmeldepflichtige Waren, und einem Grünen, für anmeldefreie Waren. Durch den grünen Ausgang dürfen Sie nur gehen, wenn Sie ausschließlich Waren mit sich führen, die einfuhrabgabenfrei sind, keinen Verboten und Beschränkungen und keinen Formalitäten nach dem Außenwirtschaftsrecht unterliegen. Wenn sie den grünen Ausgang benutzen, kann es passieren, dass dort Ihr Gepäck kontrolliert wird. Aufgrund der attraktiven Einkaufsgelegenheiten in New-York werden Reisende von New-York Flügen gerne kontrolliert.
Gerade bei Elektronikartikeln und Markenkleidung wird schnell die Freimenge überschritten. Bei Verstoß gegen die Vorschriften drohen Bußgelder und Strafen.

Zoll Deutschland Anmeldefrei grüner Ausgang

WICHTIGER HINWEIS: Die Bestimmungen können sich jederzeit ändern. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann von mir für diese Themen wie auch für den ganzen Online Reiseführer NICHT übernommen werden.




 

 


 

 Aktuelle Zigarettenpreise (2015) in New-York / USA - Einfuhr + Zollbestimmungen

 


Zigarettenpreis New-York USANew-York ist eine sehr nichtraucherfreundliche Stadt, d.h. für Raucher eher ein schwierigeres Pflaster. Der Zigarettenpreis in New-York liegt 2015 ungefähr bei 12$ pro Schachtel und ist damit spürbar höher als in Deutschland. Damit nimmt auch New-York den Spitzenplatz bei Preisen für Tabakwaren in den USA ein. Im Nachbarbundesland New Jersey (mit Nahverkehr erreichbar) sind Zigaretten gut 3$ pro Schachtel billiger.
2012 veröffentlichte die New-York Times eine Studie, wonach bei diesen Zigarettenpreise eine Person mit Mindestlohn ca. 25% des Einkommens für Zigaretten ausgeben muss. Damit ist für viele in New-York ist die Zigarette zum Luxusgut geworden.
Bei diesen Preisen liegt natürlich der Gedanke nahe, sich auch für die Zeit im Urlaub einzudecken und Zigaretten aus Deutschland mitzunehmen. Doch wie viel ist erlaubt?
Zur Zeit dürfen von Ausländern (aus amerikanischer Sicht) 200 Zigaretten eingeführt werden.
Falls Sie sich bei gewissen Mengen unsicher sind oder Missverständnisse vermeiden möchten (Bestimmungen können sich kurzfristig ändern), empfehle ich diese Themen beim US Zoll PROAKTIV anzusprechen. Sie können dazu das Formular nutzen, dass jeder im Flugzeug ausfüllen muss. Die aktuellsten Bestimmungen und Einfuhrhinweise finden Sie auch auf der Internetseite der US Botschaft.

Mehr Informationen zum Thema Rauchverbot in New York City finden.




Gefällt Ihnen dieser Reiseführer? Haben Sie noch Fragen oder neuere Informationen?
Die neusten Informationen zur Einreise, Zoll für USA und New-York finden Sie auch auf unserer facebook Seite. Dort einfach "Gefällt mir" klicken und Sie bleiben informiert.
Außerdem können Sie dort Fragen zu Ihrer New-York Reise stellen
, die wir oder andere NY Insider gerne beantworten.
Haben Sie aktuellere Informationen oder schöne Bilder bzw. Videos? Posten Sie diese einfach auf unsere facebook Seite.  Andere Manhattan Reisende freuen sich darüber!