Allgemeine Informationen für     New-York bzw. USA Reise           Nahverkehr (ÖPNV) in            New-York / Manhattan   Umgebung von New-York     Tipps für Ausflüge Unterkunft & Hotel in New-York
       Einreise - Visum - Zoll       (USA & Deutschland)


JFK Airport (Flughafen) New-York
 


Newark Airport (Flughafen) Jersey

 
Nightlife - Ausgehen Party, Bars & Clubs
 Manhattan & Stadtviertel NYC Boroughs (Stadtbezirke) Sightseeing - Sehenswürdigkeiten Essen & Trinken Restaurants Shopping Einkaufen Veranstaltungen Events Musicals & Konzerte Sicherheit Kriminalität
               


















Buch Empfehlung New-York Tipp



























Links

Impressum




 

 Umgebung von New-York City - Tipps für Ausflüge

 


In der Umgebung von New York City gibt es einige tolle Ausflugsziele. So kann man die Metropole zum Beispiel auch mit einem Tag am Strand in Coney Island oder auch den berühmten Hamptons verbringen.
 


 

 Coney Island - Strand, Meer, Vergnügungspark

 


Coney Island Brooklyn New York City Vergnügungspark AchterbahnConey Island liegt zwar noch im Stadtgebiet von New-York City, aber den wenigsten Touristen ist bewusst, dass man bei einem New-York Urlaub nicht auf Strand und Meer verzichten muss. Die Halbinsel Coney Island liegt ganz im Süden von Brooklyn und ist knapp 6,5 Kilometer lang und 800 Meter breit. Ursprünglich war Coney Island tatsächlich eine Insel, allerdings wurde im Jahr 1940 mit dem Bau des Shore-Parkway Highways eine Verbindung zum Festland aufgeschüttet.


Coney Island ist bekannt für seine Vergnügungsparks aber auch den langen, breiten Sandstrand. Am Wochenende ist hier vor allem im Sommer jede Menge los, denn Coney Island gehört zum bevorzugten Wochenend-Ausflugsziel vieler New-Yorker. Bereits im Jahr 1895 entstand hier der erste Vergnügungspark überhaupt mit der allerersten Achterbahn mit Loopings. Bis zum 2. Weltkrieg war auf Coney Island die größte Vergnügungszone der USA zu finden, der jedes Jahr Millionen von Besuchern anzog. So gab es dort schließlich drei große Vergnügungsparks (Dreamland, Luna Park und Steeplechase Park) nebeneinander. Heute gibt es hier u.a. noch das Deno Wonder Wheel Amusement Park und eine neu eröffnete Version des Luna Parks. 2011 wurde auch wieder eine Achterbahn errichtet.



Umgebung New-York Ausflug Strand

Wer eher Ruhe sucht und keinen Wert auf Rummel und Attraktionen legt, der sollte unter der Woche den Strand von Coney Island besuchen. Es ist nahezu unglaublich, dass man z.B. gerade noch am Times Square gestanden haben kann und eine gute Stunde später in der Sonne am breiten, feinen Sandstrand liegen kann, wo über einem die Möwen kreisen.


Von Manhattan aus benötigt man mit der U-Bahn bzw. Subway eine knappe Stunde Fahrzeit. Die wichtigste Haltestelle bzw. Bahnhof auf Coney Island ist Coney Island - Stillwell Avenue. Bis dorthin fahren die Subway-Linien D, F, N und Q. Erst 2004 wurde die Renovierung bzw. der Wiederaufbau dieser Station abgeschlossen. 
 

 


 

 Die Hamptons - HotSpot der Reichen und Schönen vor den Toren New York Citys

 



Die Region Hamptons liegt auf Long Island etwa 130 Kilometer in nordöstlicher Richtung von New York City entfernt. Sie erstreckt sich über 100 Kilometer Länge. Den Namen verdankt die Region den Orten East Hampton, Southampton, Westhampton, Hampton Bay und auch Bridgehampton. Amagansett und Montauk sind ebenfalls Städte, die zu den Hamptons gehören. Die Insel Shelter Island liegt auch in der Region.

Die Hamptons bieten wunderschöne, kilometerlange Sandstrände und eine spektakuläre Landschaft am Atlantik. Wer sich in den Hamptons ein Haus leisten kann, der gehört in jedem Fall zur Upper Class, denn unter einer Million Dollar gibt es eigentlich nichts zu kaufen. So kann man hier unzählige prächtige Villen und mondäne Anwesen bestaunen.







Vor allem am Wochenende fallen viele reiche New Yorker regelrecht in den Hamptons ein. Unter anderem haben hier Sarah Jessica Parker, Robert De Niro, Richard Gere, Donna Karan und Sean Combs ein Domizil. Am Schönsten ist ein Besuch der Hamptons sicherlich außerhalb der Hauptsaison, die vom Memorial Day im Mai bis zum Labor Day (Anfang September) dauert.

Die Gegend lässt sich gut mit einem Fahrrad erkunden. Einen Verleih gibt es zum Beispiel in Amagansett.
Im Shadmoor State Park und im Naturschutzgebiet Montauk Point kann man schöne Wanderungen mit spektakulären Ausblicken auf das Meer unternehmen.
 

 
 

 

Anreise - mit dem Zug oder Auto zu den Hamptons

Mit dem Auto: von New York City fährt man mit dem Mietwagen am Besten über den Long Island Express-Way bis zur Abzweigung Highway-27 (Montauk Highway). Dauer der Fahrt, wenn nicht gerade Rushhour ist, ungefähr zwei Stunden. In der Hauptsaison benötigt man allerdings eine Parkerlaubnis für die Strandparkplätze, die man nur in Verbindung mit einem Hotelaufenthalt bekommt.

Mit der Bahn: von Manhattan aus kann man ab der Penn Station mit der Long Island Railroad (LIRR) zu den Hamptons gelangen. Bis East Hampton dauert die Fahrt ca. 2 Stunden 40 Minuten. Der Fahrpreis hängt von der Tageszeit ab und wo man die Fahrkarte erworben hat. Man kann auch bequem über das Internet buchen.
Es gibt auch eine Busverbindung mit dem Hampton Jitney, der von Manhattan aus fährt. Hier ist es ratsam vorab zu reservieren.

 


 

 Upstate New York erkunden: Catskills und Niagara Fälle

 
Gute 130 Meilen vom Big Apple entfernt liegt ein traditionelles Feriengebiet der New Yorker: die Catskill Mountains. Das Mittelgebirge ist ein Ausleger der Appalachen, der höchste Berg ist der Slide Mountain mit seinen 1.277 Metern. Am besten erreichen Sie die Catskills mit dem Auto oder dem Wohnmobil. Auf der Strecke durch Upstate New York bieten sich viele Gelegenheiten, um Rast zu machen und die Landschaft zu genießen.

Namensgeber der Region ist die Kleinstadt Catskill, die in den Bergen im Catskill Nationalpark liegt. Ebenfalls in Catskills Park liegt Woodstock, die Stadt nach der das legendäre Woodstock Festival benannt wurde. Ein Muss für alle Alt-Hippies: Das Städtchen Bethelo, in dem das Festival mit legendären Auftritten von Musikern wie Jimi Hendrix und Joan Baez tatsächlich stattgefunden hat.

Wenn Sie es etwas romantischer mögen, sollten Sie sich die berühmten Niagara Fälle auf keinen Fall entgehen lassen, das klassische Ziel amerikanischer Jungverheirateter. Von Woodstock aus sind es knapp 350 Meilen bis nach Niagara Falls an der kanadischen Grenze. Wenn Sie die Interstate 87 in Richtung Norden und dann die I 90 in Richtung Westen nehmen, kommen Sie auf Ihrem Weg durch Albany, der Hauptstadt des Bundesstaats New York. Sehenswert: das New York State Capitol und The Empire State Plaza, das politische beziehungsweise kulturelle Zentrum der Stadt.

Weiter geht es in Richtung Westen, vorbei an Schenectady und Syracuse, bis nach Rochester, einer hübschen kleine Studentenstadt. Hier ist der mitten in der Stadt gelegene Wasserfall eines der besonderen Highlights. Rochester ist berühmt für seine beeindruckenden Garten- und Parkanlagen. Unweit von Rochester liegt Buffalo, die nach New York City zweitgrößte Stadt des Staates New York. In der Region Buffalo-Niagara leben über 1,2 Millionen Menschen. Von hier aus ist es nur noch ein Katzensprung bis zu den Niagara Fällen.

Tipp: Wie organisieren ich einen Ausflug in die Umgebung von New-York

Es hört sich schön an, ein oder mehrere Tage raus aus der Stadt und das andere Amerika erkunden. Es ist auch empfehlenswert, wenn man schon einmal die lange Anreise hinter sich gebracht hat. Doch wie organisiert man das, mit Mietwagen, Zug-oder Bustickets, Unterkunft. Hier ein paar Tipps:

- Erledigen Sie von der Organisation so viel wie möglich von zuhause aus. Vor Ort kann es lästig und vor allem zeitaufwendig sein Angebote zu durchsuchen und zu buchen. Ich selbst hab schon viele Stunden am Rechner in der Hotellobby damit verbracht, anstatt die Stadt zu genießen...

-  es gibt organisierte Ausflüge für die Umgebung von New-York, die man bei speziellen Veranstaltern schon vorab buchen kann. Auf dieser Seite finden Sie eine Übersicht mit detaillierten Informationen und Preisen

 


 

 Tipp: Wie organisieren ich einen Ausflug in die Umgebung von New-York?

 

 

Es hört sich schön an, ein oder mehrere Tage raus aus der Stadt und das andere Amerika erkunden. Es ist auch empfehlenswert, wenn man schon einmal die lange Anreise hinter sich gebracht hat. Doch wie organisiert man das, mit Mietwagen, Zug-oder Bustickets, Unterkunft. Hier ein paar Tipps:

- Erledigen Sie von der Organisation so viel wie möglich von zuhause aus. Vor Ort kann es lästig und vor allem zeitaufwendig sein, Angebote zu durchsuchen und zu buchen. Ich selbst habe leider schon viele Stunden am Rechner in der Hotellobby mit Organisation verbracht, anstatt die Stadt zu genießen...

-  es gibt organisierte Ausflüge für die Umgebung von New-York, die man bei speziellen Veranstaltern schon vorab buchen kann. Auf dieser Seite finden Sie eine Übersicht mit detaillierten Informationen und Preisen

 


 Gefällt Ihnen dieser Reiseführer? Haben Sie noch Fragen oder neuere Informationen?
 
Die neusten Informationen zu New-York und Umgebung finden Sie auch auf unserer facebook Seite. Dort einfach "Gefällt mir" klicken und Sie bleiben informiert.
 Außerdem können Sie dort Fragen zu Ihrer New-York Reise stellen
, die wir oder andere NY Insider gerne beantworten.
 
Haben Sie aktuellere Informationen oder schöne Bilder bzw. Videos? Posten Sie diese einfach auf unsere facebook Seite.  Andere Manhattan Reisende freuen sich darüber!